WEIHNACHTSKRIPPE, EINE SPANISCHE TRADITION


DIE WEIHNACHTSKRIPPE IN SPANIEN

Die WEIHNACHTSKRIPPE wird auf Spanisch BELÉN, PESEBRE, NACIMIENTO, PORTAL, je nach der Region und Land genannt.

Die Tradition der Aufstellung der Krippe ist eine der typischsten in allen Häusern, Kirchen und öffentlichen Zentren katholischer Länder in der Weihnachtszeit.


DIE URSPRUNG DER KRIPPE

Der Brauch, die Szenen der Geburt Jesus und des Besuchs der Heiligen Drei Könige mit Figuren darzustellen, stammt aus dem Mittelalter, insbesondere aus dem 13. Jahrhundert.

Der Ursprung dieser Darstellung, wie wir sie heute kennen, ist dem heiligen Franziskus von Assisi zu verdanken. Diese Tradition begann er 1223.

DIE LEGENDE


Der Legende erzählt, die Idee der ersten Krippe zu reproduzieren kam nach einer Reise Franziskus ins Heilige Land . Am Weihnachten in Jahr 1223 war San Franziskus in der Stadt Greccio (Italien). Dort, in einer Höhle nicht weit einer kleinen Kirche rief er alle Nachbarn zusammen, um eine Heiligabendmesse zu feiern. Er versammelte die ganze Stadt für die erste Darstellung der heiligen Geburt.

Was nicht klar ist, ist, wie er es gelang. Es gibt unterschiedliche Versionen.

Einerseits zeigt die Tradition, dass die Krippe mit lebenden Menschen und Tieren aufgebaut wurde.

Andererseits wird bestätigt, dass nur der Maultier und der Ochse lebende Tiere waren. Die Figur des Jesuskindes jedoch wurde vom Heiligen selbst in Stein gemeißelt . Dann wurde die Figur des Kindes lebendig, er lächelte und streckte die Arme nach San Franziskus von Assisi aus.

Diese zweite Version scheint die am weitesten verbreitete zu sein, und für mich ist es die, die ich mir am liebsten vorstelle will.

DIE TRADITION VERBREITETE SICH

Der Brauch, Krippen in allen Häusern aufzustellen, verbreitete sich in ganz Italien, als die Geschichte über das Wunder von Greccio mündlich durch das Land lief.


Italien folgte Spanien und die Tradition wurde später auf das restliche Europa und Lateinamerika übertragen.

Es war König Carlos III. - der auch König von Neapel war - der diese Tradition aus Italien auf die Iberische Halbinsel einführte. Carlos III förderte zunächst die Tradition der Aufbau der Krippe unter den Adligen. Bald breitete sie sich auch unter dem Volk und weiter nach Lateinamerika aus.

Heute wird diese Tradition in allen katholischen Ländern beibehalten. In Spanien gibt es Ausstellungen und sogar Krippen Wettbewerbe. Einige von ihnen sind richtige Kunstwerke. Existieren sogar Krippen Vereine, wie zum Beispiel in meiner Heimatstadt, Madrid.

Der Zauber der Weihnachtskrippe wurde von den Eltern an die Kinder weitergegeben und die Tradition ist trotz der Jahre nicht verloren gegangen.

In diesem Video zeige ich Ihnen meine Familienkrippe, die ich jedes Jahr zusammen mit meinen Kindern aufbaue. Mit dieser spanischen Krippe möchte ich FROHE WEIHNACHTEN wünschen.


Quelle: http://www.artesaniaporelmundo.com

#Krippe #Unterhaltung #Tradition

Seiten

Kontakt

+49 (0)30 767 33 447

+49 (0)177 808 7886

Folgen Sie CANELA

Wollen Sie in die Welt des Handfächers eintauchen? 
Möchten Sie Kuriositäten über Fächer erfahren?
Die neuen Fächermodelle der Saison kennen?
Folgen Sie CANELA JETZT in den sozialen Netzwerken!"

Vorkassezahlung

©2020 All rights reserved